USA Austauschjahr und -halbjahr

Lerne Land und Leute ganz persönlich kennen

 

Die USA mögen uns aus Film, Fernsehen und Musik vertraut vorkommen – doch im Schüleraustausch kannst du dir dein eigenes Bild machen. Entdecke als Austauschschüler, dass dieses Land viel mehr Facetten hat als Hollywood, Fastfood oder Freiheitsstatue.

In deinem Austauschjahr oder -halbjahr in den USA lebst du wie ein neues Familienmitglied in einer amerikanischen Gastfamilie und besuchst vor Ort die Schule. Dadurch tauchst du ganz in den amerikanischen Alltag ein und lernst Land und Leute im Detail kennen.

Um am Austauschprogramm in den USA teilzunehmen, sollte auf deinen letzten beiden Versetzungszeugnissen in keinem Fach eine 5 vorliegen.

Familie & Alltag

Die Familie ist in den USA ein wichtiger Bestandteil des alltäglichen Lebens. Auch in deinem Austausch wird sie von besonderer Bedeutung sein. Viele Amerikaner sind noch heute stolz auf die ursprünglichen Wurzeln ihrer Familie. Oft wissen sie genau, aus welchen unterschiedlichen Nationen ihre Vorfahren stammten. In vielen Familien wird Wert auf den regelmäßigen gemeinsamen Kirchenbesuch gelegt. Auch Austauschschüler sollten möglichst offen dafür sein, am Gemeindeleben teilzunehmen, auch wenn sie dies zu Hause eher nicht tun.

 

Die Feiertage in den USA, wie zum Beispiel Thanksgiving, werden in der Regel im großen Familienkreis begangen. Diese Ereignisse werden sicherlich zu den Höhepunkten deines Austausches gehören. Der starke familiäre Zusammenhalt äußert sich besonders bei Wettkämpfen, an denen ein Familienmitglied teilnimmt. Veranstaltungen wie American Footballspiele und Debattierwettbewerbe des Kindes werden in der Regel von mindestens einem Elternteil besucht. Oftmals trifft sich bei solchen Veranstaltungen auch die ganze Familie, um ihre Angehörigen lautstark zu unterstützen.

Schule in den USA

Das amerikanische Schulsystem wird durch den jeweiligen Bundesstaat geregelt. Üblicherweise besuchen Schüler während ihrer Schulzeit drei Schulen: Zuerst die Elementary School, dann die Middle School und zuletzt die High School. Letztere umfasst die Klassen 9 bis 12. Nach der 12. Klasse machen die Schüler ihren Abschluss (die sogenannte Graduation). Auch du wirst während deines Austausches eine High School besuchen. Statt eines festen Klassenverbandes besuchen die Schüler jeden Kurs mit anderen Mitschülern. Denn je nach Interesse und Leistungsniveau können sie unterschiedliche Kurse wählen. Deshalb hat auch jeder Lehrer sein eigenes Klassenzimmer und die Schüler wechseln zwischen den verschiedenen Räumen. Das Kursangebot ist in der Regel größer als an deutschen Schulen. So kannst du je nach Schule vielleicht Fächer wie Fotografie, Überlebenstraining oder Kochen belegen.

 

Eine große Rolle werden wahrscheinlich auch die schulischen Aktivitäten nach dem regulären Unterricht spielen. Durch das breite Sport- und Clubangebot verbringen 80 % der Schüler einen Großteil ihrer Freizeit auf dem Schulgelände, um ihrem Hobby nachzugehen. Diese Aktivitäten stärken auch die Verbundenheit zur eigenen Schule und machen oft einen großen Teil des berühmten „school spirit“ aus. Dir als Austauschschüler bietet sich dadurch außerdem die Möglichkeit, dich einfacher zu integrieren und viele Freunde zu finden.

Seminare und Treffen

Vorbereitungsseminar
YFU bereitet alle Austauschschüler auf einem einwöchigen Seminar auf den Schüleraustausch vor. Während des Vorbereitungsseminars erhältst du Tipps und Infos zum Austauschjahr und zu deinem Gastland. Hier gibt es mehr Infos zum Vorbereitungsseminar.

 

Während des Austausches
Je nach Region nehmen die Austauschschüler in den USA über das Jahr verteilt an verschiedenen begleitenden Seminaren und Treffen teil.

 

Optionale Reisen
Neben den Seminaren bietet YFU USA zusätzliche Reisen an. Diese Reisen sind optional buchbar und nicht im Programmpreis enthalten. Voraussetzung für die Teilnahme ist die Zustimmung deiner Gastfamilie und deiner leiblichen Eltern.

 

Nachbereitungsseminar
Nach deiner Rückkehr aus dem Austausch organisiert YFU ein zwei- bis dreitägiges Nachbereitungsseminar. Hier kannst du Erfahrungen mit anderen austauschen und über das Wieder-Einleben zu Hause reden. Hier gibt es mehr Infos zum Nachbereitungsseminar.

 

Bitte beachte, dass das genaue Seminarprogramm im Gastland sich von Jahr zu Jahr etwas ändern kann. Detaillierte Informationen zu deinem persönlichen Auslandsaufenthalt erhältst du rechtzeitig im „Welcome Letter" von unseren Partnern im Gastland.

Kosten und Stipendien

Kosten:
Der Programmpreis sowohl für das Austauschjahr 2019/20 als auch 2020/21 in den USA beträgt 11.800 Euro. Ein Austauschhalbjahr kostet jeweils 11.300 Euro.

 

Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die uns eine Familie im Gastland nennen, die sie oder ihn aufnehmen möchte, erhalten einen Rabatt von 500 Euro auf den Programmpreis. Voraussetzung ist, dass die Schülerin oder der Schüler mit keinem Mitglied dieser Familie verwandt ist und dass unsere Partnerorganisation die Familie als geeignet einschätzt. Zudem muss einer unserer Betreuer in der Nähe leben und ein Schulplatz in der Region verfügbar sein.

 

Stipendienmöglichkeiten:
Wenn du dich für das Austauschprogramm in den USA interessierst, könnten neben den allgemeinen Teilstipendien von YFU folgende Schüleraustausch-Stipendien interessant für dich sein:

 

Sprache

Für ein Austauschjahr oder -halbjahr in den USA werden Englischkenntnisse benötigt (mindestens durchschnittliche bis gute Noten). Die Englischkenntnisse müssen in einem gesonderten Englischtest nachgewiesen werden. Die Teilnahme am Test organisiert YFU einige Zeit vor der Abreise.

Termine und Fristen

Altersgrenzen:
Für das Schuljahr und -halbjahr 2020/21 in den USA sind die Altersgrenzen zwischen dem 1. Juli 2002 und dem 1. Juli 2005.
Falls du zwischen dem 2. und dem 31. Juli 2005 geboren bist und dich für 2020/21 bewerben möchtest, können wir bei unserer Partnerorganisation in den USA nach einer Ausnahme fragen. Melde dich in diesem Fall bitte telefonisch bei uns.

 

Bewerbungsschluss:
Für das Austauschjahr und -halbjahr 2020/21 in den USA steht noch kein Bewerbungsschluss fest. Du kannst dich hier bewerben.

 

Voraussichtliche Hin- und Rückreisetermine:
Hinreise: zwischen Ende Juli und Anfang September (Jahresprogramm) bzw. August (Halbjahresprogramm)
Rückreise: Juni (Jahresprogramm) bzw. Januar (Halbjahresprogramm)

 

Visum/Aufenthaltsgenehmigung:
Für den Auslandsaufenthalt in den USA ist ein Visum erforderlich. Das Visum muss persönlich beantragt werden und es dauert erfahrungsgemäß zwischen 2 und 3 Wochen, bis man das Visum erhält.

Kontakt zu ehemaligen USA-Austauschschülern

Mit allen organisatorischen Fragen rund um das Austauschjahr in den USA kannst du dich jederzeit an unsere hauptamtlichen Mitarbeiter in der YFU-Geschäftsstelle wenden. Vielleicht möchtest du dich aber auch mit jemandem austauschen, der selbst ein Jahr in den USA verbracht hat und den du nach Erfahrungen und Besonderheiten des dortigen Lebens fragen kannst? Hierfür stehen dir unsere ehemaligen Austauschschüler zur Verfügung. Du erreichst sie per E-Mail:

 

Josch (2016/17): josch.usa(at)yfu-deutschland.de

Clara (2010/11): clara.usa(at)yfu-deutschland.de

Timo (2009/10): timo.usa(at)yfu-deutschland.de

Austauschschüler Nicolas beim Sightseeing

Sport spielt eine große Rolle an der High School

Austauschschülerin Teresa am Grand Canyon

Desirée bei einem Football-Spiel

Austauschschülerin Lilian beim Kürbis schnitzen für Halloween

Der "Prom" - definitiv ein Highlight!

Ausflug mit Freunden

Lilian mit ihrer Gastfamilie