icon_meereskunde icon_outdoor-education icon_landwirtschaft_neu

Schüleraustausch Paraguay

Ein ganzes oder halbes Auslandsjahr mit der gemeinnützigen Organisation YFU

 

Entdecke mit Paraguay ein Land im Herzen Südamerikas!

Als YFU-Austauschschülerin oder -schüler in Paraguay lebst du wie ein neues Familienmitglied in einer paraguayischen Familie und besuchst vor Ort die Schule. Dadurch tauchst du ganz in den paraguayischen Alltag ein und lernst Land und Leute im Detail kennen. Du kannst ein ganzes oder ein halbes Schuljahr in Paraguay verbringen.

Familie & Alltag

Innerhalb der Familien herrscht ein für Südamerika typischer Zusammenhalt. So wird zum Beispiel bei Freizeitaktivitäten der Familie Vorrang eingeräumt. Dein Tag in Paraguay wird wahrscheinlich mit einem kleinen, von deiner Gastmutter zubereiteten Frühstück starten. Die anderen Mahlzeiten in Paraguay sind sehr reichhaltig, oft gibt es traditionelle Gerichte mit Maniok und Mais, z. B. Chipas, ein Maisbrot mit Ei und Käse, Empanadas oder Fleisch. Das Mittagessen und Abendbrot genießen einen sehr hohen Stellenwert, und zumindest eines der Gerichte wird im kompletten Kreis der Familie eingenommen. Beim Essen tauscht man sich über den Tag aus und auch nach dem Essen bleibt die Familie noch lange zusammen sitzen.

Schule in Paraguay

Die neunjährige Schulpflicht gilt in Paraguay für Schülerinnen und Schüler zwischen fünf und fünfzehn Jahren. Um die Hochschulreife zu erlangen, müssen sie jedoch 12 Jahre zur Schule gehen. Das Schuljahr dauert in Paraguay von März bis November und wird im Juli von zwei Wochen Winterferien unterbrochen.

Neben den staatlichen gibt es viele private Schulen, die besonders von Kindern der Besserverdienenden besucht werden. Egal ob staatlich oder privat, an den meisten Schulen muss eine Uniform getragen werden. Nicht an allen Schulen wird dies jedoch streng verfolgt, manchmal erwarten Schulen das Tragen der kompletten Uniform nur zu Prüfungen und besonderen Gelegenheiten.

Seminare und Treffen

Umfassende Vorbereitung
YFU bereitet alle Austauschschülerinnen und -schüler mit zahlreichen Angeboten auf den Schüleraustausch vor – persönlich oder digital. Dabei erhältst du Tipps und Infos zum Austauschjahr und zu deinem Gastland. Hier gibt es mehr Infos zu unserer Vorbereitung.

 

Orientierungsseminar
Auf dem Orientierungsseminar, das nach der Ankunft im Austauschjahr stattfindet, kommen Austauschschülerinnen und -schüler aus verschiedenen Ländern zusammen. Gemeinsam starten sie in ihren Schüleraustausch und erfahren zum Beispiel Wissenswertes über die Geschichte des Landes, die Kultur, das Familienleben, das Schulsystem, beliebte Freizeitaktivitäten und noch viel mehr.

 

Sprachkurs
Nach deiner Ankunft wird außerdem ein zweiwöchiger Spanisch-Sprachkurs in der Stadt, in der deine Gastfamilie wohnt, angeboten.

 

Mittelseminar
In der Regel gibt es etwa nach der Hälfte des Austauschjahres ein weiteres YFU-Seminar, auf dem sich zahlreiche Austauschschülerinnen und -schüler treffen. Unter der Anleitung von YFU-Mitarbeitern tauscht man sich über die bisherigen Erlebnisse und Erfahrungen im Austauschjahr aus und setzt sich Ziele für die verbleibende Zeit.

 

Abschlussseminar
Das so genannte „Re-Entry"-Seminar vor der Rückreise bietet die Gelegenheit, die Erlebnisse des ganzen Austauschjahres Revue passieren zu lassen. Hier kommen noch einmal mehrere Austauschschülerinnen und -schüler zusammen, um ihre Erfahrungen aus dem Schüleraustausch miteinander zu teilen und sich gemeinsam auf die Heimkehr vorzubereiten.

[Hinweis: Aufgrund der  COVID-19-Pandemie ist es möglich, dass Begleitseminare im Gastland digital stattfinden.]

 

Nachbereitungsseminar
Nach deiner Rückkehr aus dem Austauschjahr organisiert YFU ein zwei- bis dreitägiges Nachbereitungsseminar. Hier kannst du Erfahrungen mit anderen austauschen und über das Wieder-Einleben zu Hause reden. Hier gibt es mehr Infos zum Nachbereitungsseminar.

[Hinweis: Aufgrund der aktuellen Situation während der COVID-19-Pandemie finden unsere Nachbereitungsseminare bis auf weiteres digital statt.]

 

Bitte beachte, dass das genaue Seminarprogramm im Gastland sich von Jahr zu Jahr etwas ändern kann. Detaillierte Informationen zu deinem persönlichen Auslandsaufenthalt erhältst du rechtzeitig im „Welcome Letter" von unseren Partnern im Gastland.

Kosten und Stipendien

Kosten:
Der Programmpreis für das Austauschjahr 2022/23 in Paraguay beträgt 8.700 Euro. Ein Austauschhalbjahr kostet 8.200 Euro.

 

Im Programmpreis sind bereits alle zentralen Leistungen enthalten.

  

Stipendienmöglichkeiten:
Für ein Austauschjahr oder -halbjahr in Paraguay kannst du ein Teilstipendium von YFU und ein Lateinamerika-Stipendium beantragen.

Sprache

Vorkenntnisse sind bei der Bewerbung nicht notwendig. Bis zur Abreise sollten aber Spanisch-Grundkenntnisse erworben werden.

 

Neben Spanisch ist auch Guaraní Amtssprache in Paraguay. Es die einzige indigene Sprache Lateinamerikas, die als Amtssprache in einem Land anerkannt ist. Von Austauschschülern wird nicht erwartet, auch Guaraní zu lernen, doch oft wird Spanisch mit Guaraní vermischt, sodass man am Ende des Jahres bestimmt Kenntnisse vorweisen kann.

Termine und Fristen

Altersgrenzen:
Für das Austauschprogramm in Paraguay kannst du dich bei YFU bewerben, wenn du bei Abreise zwischen 15 und 18 Jahre alt bist.

 

Bewerbungsschluss:

Für den Austausch 2022/23 nach Paraguay steht noch keine Bewerbungsfrist fest, du kannst dich hier bewerben.

Für das Austauschjahr und -halbjahr 2023/24 startet die Bewerbungsphase voraussichtlich im April 2022. Du kannst dich bereits jetzt bei uns registrieren und erhältst automatisch deine Zugangsdaten zu unserem Bewerbungsportal, sobald es losgeht.

 

Voraussichtliche Hin- und Rückreisetermine:
Hinreise: Anfang Juli
Rückreise: Anfang Juni (Jahresprogramm) bzw. Anfang Januar (Halbjahresprogramm)

 

Visum/Aufenthaltsgenehmigung:
Für den Auslandsaufenthalt in Paraguay ist kein Visum erforderlich. Ein Reisepass ist für den Aufenthalt ausreichend. In Paraguay muss eine Aufenthaltsgenehmigung beantragt werden. Zur Vorbereitung der Aufenthaltsgenehmigung sind notarielle Beglaubigungen notwendig.

Kontakt zu ehemaligen Paraguay-Teilnehmenden

Mit allen organisatorischen Fragen rund um das Austauschjahr in Paraguay kannst du dich jederzeit an unsere hauptamtlichen Mitarbeitende in der YFU-Geschäftsstelle wenden. Vielleicht möchtest du dich aber auch mit jemandem austauschen, der selbst in Paraguay gelebt hat und den du nach Erfahrungen und Besonderheiten des dortigen Lebens fragen kannst? Hierfür stehen dir unsere ehemalige Austauschschülerinnen und -schüler zur Verfügung. Du erreichst sie per E-Mail:

 

Kim (2016/17): kim.paraguay(at)yfu-deutschland.de

Simon (2014/15): simon.paraguay(at)yfu-deutschland.de

Austauschschülerin Maja mit ihrer Gastschwester

Austauschschülerin Maja mit ihrer Gastschwester

Austauschschülerin Terese beim Mate trinken

Austauschschülerin Terese beim Mate trinken

Maja mit Freunden beim Anfeuern

Maja mit Freunden beim Anfeuern

Ein typisches "Asado" - Grillen auf Paraguayo

Ein typisches "Asado" - Grillen auf Paraguayo

Austauschschüler Simon auf einem Seminar

Austauschschüler Simon auf einem Seminar

Der Ausblick aus dem Haus von Leonies Gastfamilie

Der Ausblick aus dem Haus von Leonies Gastfamilie

Die Landschaft Paraguays

Die Landschaft Paraguays