icon_meereskunde icon_outdoor-education icon_landwirtschaft_neu

Familie und Freunde in einem anderen Land

Familie Ellersdorfer, Gastfamilie von Sandra aus Polen

Eigentlich wollten wir im Jahr 2018/2019 eine Pause als Gastfamilie machen, da wir eine dreiwöchige Reise nach Bangkok im Februar 2019 zu unserer Gasttochter (2015/2016) aus Thailand geplant hatten. Aber bereits im Oktober 2018 merkten wir, dass uns etwas fehlt.

 

Eine spontane Entscheidung

Wir waren als Notfallfamilie für die Sommersaison gemeldet und bedauerten schon, dass wir keinen Gastschüler als Jahresfamilie aufgenommen hatten. Aber dann kam der Anruf von YFU! Es gab einen Notfall! Für uns war es jedoch ein Glücksfall.

So kam Sandra im November 2018 zu uns nach Rehlingen-Siersburg und zum ersten Mal hatten wir ein Mädchen aus Europa, aus Polen, in unserer Familie.

 

Schnell ein Teil der Familie

Da wir schon länger Gastfamilie sind, wurde Sandra sofort als ein Familienmitglied integriert und als Tochter „adoptiert“  :). Und wie immer hatten wir eine sehr schöne Zeit zusammen. Sandra fand direkt Anschluss hier in unserem kleinen Dorf und war eine große Bereicherung für uns alle. 


Besonders ihre Liebe zu den Tieren und ihre Bereitschaft zu helfen, hatte mich sehr beeindruckt. Sie war zuverlässig und sehr selbstständig, sodass wir unsere beiden erwachsenen Töchter, Sandra (18) und unsere eigene Tochter Melissa (22), beruhigt zu Hause lassen konnten, als wir unsere Reise nach Bangkok zu Napassara antraten.

 

Nach unserer Rückkehr besuchten uns Sandras Eltern. Wir konnten kein Polnisch und sie kein Englisch oder Deutsch. Trotzdem konnten wir uns irgendwie unterhalten und es war eine sehr schöne Zeit.

 

Emotionaler Abschied

Die Zeit verging wieder viel zu schnell und wir mussten uns im Juli 2019 von Sandra in Frankfurt am Flughafen verabschieden. Diese Momente sind immer sehr emotional, man hat das Gefühl, ein Teil von uns geht und er wird für lange Zeit nicht mehr wiederkommen. Aber trotz der Tränen und der Verabschiedung wissen wir alle, dass wir für immer in Kontakt bleiben und etwas sehr wertvolles dazu gewonnen haben: Familie und Freunde in einem anderen Land!

 

Ich kann nur jedem ans Herz legen, dieses Abenteuer Gastfamilie auszuprobieren. Wir sind seit 2012 dabei und unsere Welt hat sich verändert. Wir sind ein Teil davon und viele andere Teile unserer Familie sind verteilt nach West und Ost, eine Familie über die Grenzen hinaus, über Ozeane, über Entfernungen von 10.000 km. Aber wir gehören alle zusammen, für immer! Und das ist ein unbeschreibliches Gefühl!

 

Danke YFU!

Sandra mit ihren Gasteltern

Sandra auf einem Ausflug

Gastmutter Manuela mit Sandra

Weihnachtsbummel mit Sandra