athausempfang zum 50jährigen Jubiläum

Ursprung & Geschichte

Die Entwicklung des Vereins

Sonntag, 28. Juli 1957. Im Jugendhof Barsbüttel bei Hamburg endet eine Wochenendkonferenz von 36 ehemaligen Austauschschülern des „Urban und Rural Teenage Exchange"-Programms, veranstaltet von der amerikanischen Hohen Kommission in Deutschland (HICOG) und Teil der „Umerziehungsprogramme" der US-Bundesregierung nach Ende des Zweiten Weltkriegs. Während ihres Austauschjahres in den USA waren diese Jugendlichen vom „Michigan Council of Churches" (ohne religiöse Bindung) und von Kiwanis International betreut worden. Allerdings gab es nach dem Austauschjahr 1955/1956 für das Programm keine Gelder mehr.

Um den Schüleraustausch auf privat finanzierter Ebene fortsetzen zu können, musste ein deutscher Partner bereitstehen. Deshalb konstituierte sich diese Ehemaligenkonferenz als „Youth For Understanding Committee" mit dem damals 20-jährigen Ulrich Zahlten als „Chairman".

Innerhalb der nächsten Monate entwickelte sich daraus das Deutsche Youth For Understanding Komitee – kurz YFU. Schon für das Schuljahr 1958/1959 erhielt YFU den Auftrag, 80 Jugendliche aus Deutschland für das Austauschprogramm des Michigan Council of Churches auszuwählen und vorzubereiten. Aus dem Council wurde YFU USA – und bis heute hat YFU den Charakter einer Ehemaligenorganisation beibehalten.

Kontakt

Die Mitarbeiter des YFU-Büros sind für Sie da.

Telefon: 040 227002-0
E-Mail: info@yfu.de