„Kein Raum für Missbrauch!“

YFU unterstützt Kampagne des Bundesbeauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs

Weil wir schmerzhaft erfahren mussten, dass sexuelle Gewalt auch vor unserem Verein keinen Halt macht, haben wir es uns bei YFU zum Ziel gesetzt, unsere jugendlichen Programmteilnehmerinnen und Programmteilnehmer und haupt- wie ehrenamtlichen Mitarbeitenden bestmöglich vor Übergriffen zu schützen. Seit mehreren Jahren arbeiten wir daher gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern, Eltern und haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden daran, allen Beteiligten in unseren Programmen ein sicheres Umfeld zu bieten. Bei YFU ist „Kein Raum für Missbrauch!"

Wir unterstützen daher die Kampagne „Kein Raum für Missbrauch!", die im Januar 2013 vom Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs, Johannes-Wilhelm Rörig ins Leben gerufen wurde. Ziel der Kampagne ist es, die Gesellschaft für sexualisierte Gewalt gegen Kinder und Jugendliche zu sensibilisieren und eine offene Auseinandersetzung mit dem Tabuthema zu fördern. Es ist notwendig, durch gezielte Information und Aufklärung und konkrete Schutzmaßnahmen Kinder und Jugendliche besser vor Übergriffen zu schützen!

Die Kampagne „Kein Raum für Missbrauch!" fordert von Institutionen und Verbänden, entsprechende Konzepte zu entwickeln. Dazu gehören Verhaltenskodizes (Selbstverpflichtungen), Schulungen für Mitarbeitende und Schutzbefohlene, Risikoanalysen sowie ein Notfallplan bei Verdachtsfällen. YFU setzt mit seinem Präventionskonzept diese Forderungen bereits um und fordert andere Vereine und Verbände auf, dies ebenfalls zu tun.

Das Symbol der Kampagne „Kein Raum für Missbrauch!" ist ein großes weißes X. Es steht für den Anspruch der Kampagne „ohne falsche Scham und Peinlichkeit über sexuellen Missbrauch zu reden." Das X ist ein klares, weil sichtbares Signal. Es zeigt: Wir dulden keine sexuelle Gewalt und sprechen das Thema offen an! „Wir wollen Räume für Kinder und Jugendliche sicher vor sexuellem Missbrauch machen!" (Zitat von „Kein Raum für Missbrauch!").

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Sprechen Sie uns gerne an! Unsere AnsprechpartnerInnen finden Sie hier.

Weitere Informationen sind unter www.kein-raum-fuer-missbrauch.de zu finden. Hier stehen im Downloadbereich diverse Schutzkonzepte z.B. für Eltern und Fachkräfte zur Verfügung. Außerdem kann das weiße X als kleine Anstecknadel bestellt werden. Informationen zum Unabhängigen Beauftragten finden Sie unter www.beauftragter-missbrauch.de.