YFU-Logo durch Menschen geformt

Aktuelle Ausschreibungen bei YFU

Lehrtätigkeit auf Honorarbasis: Deutschunterricht oder Interkulturelles Training

Austauschschüler*innen den Einstieg ins Austauschjahr erleichtern

Für den Unterricht unserer Austauschschüler*innen im Rahmen der Sommerkurse suchen wir engagierte Lehrer*innen. Die Kurse finden jedes Jahr im August statt und dauern jeweils drei Wochen. Sie bieten den Jugendlichen einen Einstieg in die deutsche Kultur und Sprache.

Die Kurse werden an verschiedenen Orten in Deutschland veranstaltet und richten sich immer an Austauschschüler*innen aus einer bestimmten Sprachregion.

Pro Kurs nehmen etwa zehn Jugendliche im Alter von 15 bis 18 Jahren teil, die danach für ein Jahr in Deutschland bleiben. Die Austauschschüler*innen leben bei Gastfamilien und erhalten werktags sechs Stunden Unterricht (vier Stunden Deutsch, zwei Stunden Interkulturelles Training).

 

Nächster Termin:

20. August – 7. September 2018: Kurse für Austauschschüler aus Thailand, China, Japan, Lateinamerika, Europa (Unterrichtssprache Englisch) und den USA (teilweise gemischt mit Asien, Afrika, Australien und Kanada).

Geeignete Bewerber werden zu einem von zwei Auswahl- und Vorbereitungswochenenden eingeladen. Die Teilnahme an einer dieser beiden Veranstaltungen ist eine verbindliche Voraussetzung für die Tätigkeit als Lehrer. Die Termine dafür sind:

 

  • 1. bis 3. Juni 2018 in Weimar
  • 8. bis 10. Juni 2018 in Kassel

Die Kosten für die An- und Abreise zum Seminar sowie für die Unterbringung werden übernommen.

 

Wir bieten:

  • Ausbau von Erfahrungen in der eigenverantwortlichen Unterrichtsgestaltung
  • Teamarbeit & Austausch in unserem interkulturellen Netzwerk
  • Vorbereitung durch erfahrene Trainer und Methodenworkshop
  • Mitarbeit für eine internationale, gemeinnützige Organisation
  • Handreichungen und Unterrichtsmaterialen sind verfügbar, auf Wunsch wird eine Praktikumsbestätigung ausgestellt
  • Perspektive für weitere Lehrtätigkeiten bei YFU

 

Wir suchen:

  • Hohes Engagement, Spaß am Umgang mit Jugendlichen
  • Möglichst eigene Unterrichtserfahrung
  • Sensibilität für interkulturelle Zusammenhänge
  • Einsteiger und Erfahrene (kein Abschluss notwendig)

 

Zusätzliche Anforderungen für den Deutschunterricht:

  • Erfahrung und Kenntnisse im Bereich DaF oder Fremdsprachendidaktik
  • Sprachkenntnisse in der jeweiligen Landessprache (engl., span., chin., japan., thail., portug.) sind von Vorteil

 

Zusätzliche Anforderungen für das Interkulturelle Training:

  • Gute Kenntnisse in deutscher Geschichte und Landeskunde
  • Längerer (möglichst einjähriger) Auslandsaufenthalt
  • Bereitschaft zur Betreuung der Schüler/innen und Gastfamilien
  • Sehr gute Sprachkenntnisse in der jeweiligen Landessprache (engl., span., chin., japan., thail., portug.)

 

Vergütung

Die Lehrtätigkeit wird mit einem Honorar vergütet.

  • Deutschlehrer*innen erhalten ein Honorar in Höhe von 900,- Euro (Japan-, Thailand- und Chinakurse bei entsprechenden Sprachkenntnissen 1.000,- Euro).
  • Orientierungslehrer*innen erhalten ein Honorar in Höhe von 650,- Euro (Japan-, Thailand- und Chinakurse bei entsprechenden Sprachkenntnissen 750,- Euro).

Zudem werden die Fahrtkosten zum Kursort, Mittagessen im Kurs sowie die Unterbringung bezahlt.

 

Bewerbung

Nähere Informationen und Bewerbungsunterlagen erhalten Sie bei Julia Eckert:

040-227002-85 / sommerkurse@yfu.de

Bewerbungsschluss ist der 16. Mai 2018

Gastfamilienwerber*innen gesucht

Wir bieten für Interessierte im gesamten Bundesgebiet eine flexible Tätigkeit, die bei freier Zeiteinteilung von zu Hause ausgeübt werden kann. Aufgabe ist es, ehrenamtliche Gastfamilien für YFU zu werben. Gesucht werden hierbei Familien, die bisher keinen direkten Bezug zu YFU hatten. Wir zahlen eine erfolgsabhängige Prämie in Höhe von 250 Euro pro Werbung einer geeigneten Jahresfamilie, in der die Platzierung einer Schülerin oder eines Schüler zum August/September 2018 erfolgt.

 

Alle Gastfamilienwerber*innen werden für ihre Aufgabe telefonisch geschult und erhalten einen Reader mit Ideen, wo und wie Gastfamilien geworben werden könnten, sowie ein Materialpaket mit Vorlagen und Infomaterialien.

 

Die Bezahlung der Prämie(n) erfolgt auf Rechnung.

 

Bewerbungen und eventuelle Rückfragen richten Sie bitte an Isabel Nowack (nowack@yfu.de, Tel. 040-227002-47).

 

 

Zum Hintergrund:


YFU ist ein gemeinnütziger Verein und führt seit 60 Jahren internationalen Jugendaustausch durch. Im Sommer erwarten wir ca. 500 Austauschschülerinnen und -schüler aus dem Ausland. Die Jugendlichen sind zwischen 15 und 18 Jahren alt. Sie besuchen ein Jahr lang in Deutschland die Schule und teilen wie ein neues Familienmitglied den Alltag ihrer Gastfamilie.

 

Die Gastfamilien lernen im Gegenzug eine andere Kultur in ihrem eigenen Zuhause kennen und erweitern Ihre Familie um ein neues, internationales Mitglied.

 

Gastfamilien müssen ihrem Austauschschüler keinen besonderen Luxus und auch kein Besichtigungsprogramm bieten – es geht vielmehr um die herzliche Aufnahme und die Integration in den Familienalltag. Gastfamilien bieten den Jugendlichen Kost und Logis sowie die Möglichkeit zur Teilnahme am regulären Familienleben.

 

Familien mit Kindern können ebenso Gastfamilie werden wie Paare, die keine Kinder haben oder beruflich sehr engagiert sind. Selbstverständlich sind auch Alleinerziehende eingeladen, einen Austauschschüler bei sich aufzunehmen.
Die Jugendlichen haben bei Ankunft in ihren Gastfamilien mindestens grundlegende Deutschkenntnisse. Persönliche Ansprechpartner von YFU stehen sowohl Austauschschülern als auch Gastfamilien das ganze Jahr über bei allen Fragen zur Seite.

Praktikum in der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit

In der YFU-Geschäftsstelle in Hamburg suchen wir regelmäßig Praktikantinnen oder Praktikanten für die Abteilung Öffentlichkeitsarbeit. Mindestpraktikumsdauer: 6 Wochen.


Voraussetzungen:

  • Selbstständige und motivierte Arbeitsweise
  • Fähigkeit, Texte für verschiedene Zielgruppen sicher zu formulieren
  • Zuverlässigkeit
  • Organisationstalent
  • Möglichst eigene Austauscherfahrung


Tätigkeiten:

  • Unterstützung bei der Teilnehmerwerbung sowie der Gastfamiliensuche
  • Koordination von Projekten in der Öffentlichkeitsarbeit 
  • Allgemeine Bürotätigkeiten

Interessenten müssen sich noch innerhalb ihrer schulischen, beruflichen oder universitären Ausbildung befinden. Wir stehen für Fragen bezüglich der Integration des Praktikums in das Studium bzw. die Ausbildungslaufbahn gern zur Verfügung.

Ein Praktikum in der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit ist erst wieder ab September 2018 möglich.


Weitere Informationen und Bewerbung:
Birgit Thede
Telefon: 040 22 700 2 - 0
E-Mail: praktikum@yfu.de

Praktikum im Entsendeprogramm

Hast du Interesse die Vorbereitung eines Austauschjahres kennenzulernen und zu begleiten und spannende Einblicke in die Arbeit des Entsendeprogramms der Geschäftsstelle von YFU Deutschland zu erhalten?

Das Entsendeprogramm sucht für den Zeitraum von jeweils zwei bis drei Monaten Praktikanten. Mögliche Zeiträume für 2018 sind folgende:

  • 07. September bis 07. Dezember 2018
  • 01. Dezember 2018 bis 28. Februar 2019

Falls du abweichend von diesen Zeiten Interesse an einem Praktikum hast, melde dich gerne bei uns.


Wir bieten einen intensiven Einblick in die Arbeit des Entsendeprogramms und die Möglichkeit in einem jungen und humorvollen Team vielfältige und interessante Aufgaben zu übernehmen.


Zu deinen Tätigkeiten gehören unter anderen:

 

  • Unterstützung bei der Bearbeitung von den Unterlagen der Teilnehmer*innen
  • Unterstützung bei der Auswahlorganisation
  • Unterstützung bei der Organisation der Vorbereitungstagungen
  • Unterstützung bei der Reiseorganisation
  • Übernahme eigener kürzerer Projekte
  • Kommunikation mit Ehrenamtlichen und Programmteilnehmer*innen
  • Allgemeine Bürotätigkeiten

Interessenten müssen sich noch innerhalb ihrer schulischen, beruflichen oder universitären Ausbildung befinden. Wir stehen für Fragen bezüglich der Integration des Praktikums in das Studium bzw. die Ausbildungslaufbahn gern zur Verfügung.

Das Praktikum wird mit € 450,- monatlich vergütet.
Gute Kenntnisse im Umgang mit MS Office und ein sicherer Umgang mit dem Internet sind wünschenswert. Wenn du aufgeschlossen bist und selbstständig und motiviert arbeitest, über organisatorisches Talent verfügst und zuverlässig bist, freuen wir uns auf deine Bewerbung!

 

Weitere Informationen und Bewerbung:

Birgit Thede
Telefon: 040 22 700 2 – 0
E-Mail: praktikum@yfu.de

Praktikum im Aufnahmeprogramm

In der YFU-Geschäftsstelle suchen wir Unterstützung in der Abteilung Aufnahmeprogramm, mit einem Fokus auf die Organisation der Orientierungs- und Sprachkurse (OSK) ab Anfang März bis Ende Juli 2018. Das Praktikum ist in zwei Abschnitte für jeweils 3 Monate unterteilt. Es ist möglich sich jeweils auf einen Abschnitt zu bewerben. Ein Praktikum über die kompletten fünf Monate kann nur dann absolviert werden, wenn es sich um ein Pflichtpraktikum auf der Basis von (hoch-)schulrechtlichen Bestimmungen / Ausbildungsordnungen handelt.

 

1. Praktikum März bis Mai 2018:

Dauer: 1. März – 31. Mai 2018 (ggf. 15. März bis 15. Juni 2018)

Einsatzbereich: Abteilung Aufnahmeprogramm

Arbeitszeiten: Mo-Fr von 9:00 bis 17:30 Uhr (40h/Woche)

Verdienst: 450 Euro (monatlich), 2 Tage Urlaub pro Monat, Überstundenzeitausgleich

 

2. Praktikum Mai bis Juli 2018:

Dauer: 1. Mai – 31. Juli 2018

Einsatzbereich: Abteilung Aufnahmeprogramm

Arbeitszeiten: Mo-Fr von 9:00 bis 17:30 Uhr (40h/Woche)

Verdienst: 450 Euro (monatlich), 2 Tage Urlaub pro Monat, Überstundenzeitausgleich

 

Erwartetes Profil:

  • Eigenverantwortliches Arbeiten
  • Schnelle Auffassungsgabe
  • Flexibilität und Belastbarkeit
  • Interesse an interkulturellem Arbeitsfeld
  • Bereitschaft zu alltäglichen Büroarbeiten
  • Gute bis sehr gute Englischkenntnisse
  • Sehr gute Deutschkenntnisse
  • Sehr gute Kenntnisse gängiger Bürosoftware (Office, Outlook, etc.)
  • Keine abgeschlossene Berufs-/Universitätsausbildung

 

Aufgaben 1. Praktikum:   

  • Assistenz bei der Organisation, Koordination und Vorbereitung von ca. 30 bundesweit stattfindenden dreiwöchigen Orientierungs- und Sprachkursen für 280 Austauschschüler*innen aus über 30 Ländern.
  • Unterstützung der Werbeaktion von Lehrkräften (DaF-Lehrer*innen und Lehrer*innen für Interkulturelles Training) für die Kurse; Verwaltung und Betreuung von ca. 250 Bewerber*innen.
  • Umfangreiche Unterstützung bei den Vorbereitungen für zwei Auswahl- und Vorbereitungsseminare für Bewerber*innen.
  • Ggf. Teilnahme an einem Auswahl- und Vorbereitungsseminar (Wochenende) für ca. 50 Bewerber*innen.
  • Unterstützung bei der Durchführung von Webinaren zur Schulung von ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen.
  • Überarbeitung und Ergänzung vorhandener Unterrichtskonzepte.
  • Ggf. Unterstützung bei der Zuordnung von Austauschschüler*innen zu ihren Sprachkursfamilien.
  • Übernahme alltäglicher Büroarbeiten wie Akten exzerpieren, Dateneingabe, Erstellung von Listen und Tabellen, Verwaltung, Herstellung und Verschickung von Materialien und allgemeine Korrespondenz, evtl. Übernahme anderer Aufgaben.

 

Aufgaben 2. Praktikum:

  • Assistenz bei der Organisation, Koordination und Vorbereitung von ca. 30 bundesweit stattfindenden dreiwöchigen Orientierungs- und Sprachkursen für 280 Austauschschüler*innen aus über 30 Ländern.
  • Umfangreiche Unterstützung bei den Vorbereitungen für zwei Auswahl- und Vorbereitungsseminare für Bewerber*innen.
  • Ggf. Teilnahme an einem Auswahl- und Vorbereitungsseminar (Wochenende) für ca. 50 Bewerber*innen.
  • Unterstützung bei der Betreuung von ca. 60 Lehrer*innen (Themenbereiche DaF und Interkulturelles Training) für die Kurse.
  • Unterstützung bei der Durchführung von Webinaren zur Schulung von ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen.
  • Korrespondenz mit Gastfamilien, Lehrer*innen und Ehrenamtlichen bezüglich der Kurse und des Aufenthalts der Austauschschüler*innen.
  • Ggf. Unterstützung bei der Zuordnung von Austauschschüler*innen zu ihren Sprachkursfamilien.
  • Übernahme alltäglicher Büroarbeiten wie Dateneingabe, Erstellung von Listen und Tabellen, sowie Verwaltung, Herstellung und Verschickung von Materialien und allgemeine Korrespondenz, evtl. Übernahme anderer Aufgaben.

 

Alternative:

Dauer des Praktikums vom 1. März – 31. Juli 2018. Ein Praktikum über fünf Monate kann nur dann absolviert werden, wenn es sich um ein Pflichtpraktikum auf der Basis von (hoch-)schulrechtlichen Bestimmungen/Ausbildungsordnungen handelt. Die oben genannten Aufgabenbereiche würden sich bei einem fünfmonatigen Praktikum ergänzen.

Wir bieten eine abwechslungsreiche Tätigkeit im internationalen Schüleraustausch und die Zusammenarbeit in einem sehr netten, dynamischen Team.

 

Weitere Information und Bewerbung:

Youth For Understanding

Janine Germer/ Julia Eckert

Oberaltenallee 6

22081 Hamburg

E-Mail: germer@yfu.de / eckert@yfu.de

Telefon: 040 – 22 70 02 83 (Janine Germer) / 040 – 22 70 02 85 (Julia Eckert)

Extern: Programmierung Online Lernplattform für Schüleraustausch

Externe Stellenausschreibung: Für die Entwicklung einer Online-Lernplattform suchen wir eine*n Entwickler*in.

 

InterCultur gemeinnützige GmbH bietet seit 2012 Seminare, Trainings und Veranstaltungen für Organisationen, Unternehmen, Bildungseinrichtungen und Einzelpersonen an, die Bedarf und Interesse daran haben, ihr Verständnis für andere Kulturen weiterzuentwickeln und ihren Umgang mit kulturellen Unterschieden zu verbessern. Basis unserer interkulturellen Arbeit ist das erfahrungsbasierte Lernen.


Als Tochterunternehmen von AFS Interkulturelle Begegnungen e.V. ist InterCultur Teil einer der ältesten und weltweit größten Organisationen für interkulturellen Austausch. Über 60 Jahre Erfahrung in der Umsetzung von Austauschprogrammen sind die Grundlage unserer Kompetenz in der pädagogischen Begleitung von interkulturellen Erlebnissen und Situationen sowie der interkulturellen Qualifizierung.


In einer trägerübergreifenden Zusammenarbeit gemeinsam mit den Jugendaustausch-organisationen AFS Interkulturelle Begegnungen e.V. und Deutsches Youth For Understanding Komitee e.V. soll InterCultur gGmbH eine Online-Lernplattform entwickeln, die das bestehende Seminarangebot der beteiligten Organisationen um eine digitale Lernkomponente ergänzt. Die Plattform richtet sich an verschiedene Zielgruppen: Mit ihr sollen sowohl Austausch-Schüler*innen (im Alter von 14 bis 19 Jahren) und Gastfamilien als auch Eltern lernen. Langfristig soll die Lernplattform die pädagogische Begleitung von Austauschmaßnahmen nachhaltig verbessern, ausbauen und bislang unerreichten Zielgruppen zugänglich machen. Auf der Plattform sollen sich am Ende ca. 40 digitale Lernmodule finden, die auch weiteren (Austausch-)Organisationen zur Verfügung gestellt werden. Die Plattform sollte für sie auch mit entsprechenden Corporate Design verwendbar sein. Außerdem sollte berücksichtigt werden dass die Plattform auch für Programmteilnehmende zur Verfügung steht, die aus Regionen mit Zugangsfirewalls die Plattform nutzen werden (z.B. VR China, die Türkei).

Wir möchten eine Software entwickeln lassen, die sicher ist und gerüstet für bzw. optimiert für moderne Technologien und Infrastrukturen. Sie soll in dem Sinne nachhaltig programmiert sein, als dass sie inhaltlich und technisch ohne großen zeitlichen, personellen und finanziellen Aufwand wartbar ist und weiterentwickelt werden kann.
Das Projekt wird gefördert durch die Stiftung Mercator.

 

Timeline

  • Die Entwicklung läuft nach agilen Methoden.
  • Das MVP soll im Oktober 2018 geliefert werden. Zielgruppe: Jugendliche
  • Ab Mitte 2019: Freischaltung für Gastfamilien und Eltern von Austauschschüler*innen sowie Lehrkräfte
  • Ab Februar 2020: Zugänglich für Austauschorganisationen/ Interkulturelle Lernorganisationen und Lehreinrichtungen (alle nicht gewinnorientiert)
  • Projektlaufzeit insgesamt: bis Februar 2020

Technische Spezifikationen

Bei der Entwicklung der Lernplattform sollen folgende Kriterien berücksichtigt werden:

  • Software-as-a-service, Lizenz: GPLv3
  • Browser basiert (Web App, kompatibel mit allen gängigen Browsern) | responsive | mobil optimiert
  • Programmiersprache: PHP (nach Standard-Framework Symfony oder Zend Framework), bzw. andere Sprachen (nach Standard-Framework) sind möglich. Da bereits ein PHP-Prototyp vorhanden ist, sollte evaluiert werden, welche Teile der vorhanden Softwarearchitektur basierend auf den Anforderungen übernommen werden können.
  • Sicherheit: Berücksichtigung des Sicherheitsleitfadens des OWASP
  • Architektur: Trennung von Logik und Layout (Templating Engine verwenden, z.B. Smarty oder Twig), Datenbank Migrationen und Schema-Dokumentationen, testing und deployment automatisiert, nutzbar von mehreren Tausend User*innen (ca. 2.500 bis Ende 2020), Verwendung gängiger Technologien und industrie-typische “assumptions”, Starker Fokus auf Schnittstellen, da andere Systeme daran angeschlossen werden
  • Wartbarkeit und Pflege: Dokumentation und Entwicklung via GitHub, GitBucket oder GitLab, Benutzung eines gängigen CSS Frameworks (z.B. Bootstrap 4)

Voraussetzungen

  • Enge Zusammenarbeit und Absprachen mit den Projektbeteiligten Organisationen und Dienstleistern
  • Erfahrung mit mittelgroßen Softwareprojekten
  • Erfahrung mit agilen Methoden
  • Idealerweise Erfahrungen in der Arbeit mit vielfältigen Stakeholdern
  • Erfahrung mit RESTful Schnittstellen (und Austauschformaten z.B. JSON)

Wir bieten

  • Zusammenarbeit im interdisziplinären, organisationsübergreifenden Team
  • Arbeit an einem spannenden Projekt in der Jugendbildungsarbeit
  • Viel Freiraum analoge Inhalte technisch zu realisieren
  • Möglichkeit, verschiedene Technologien einzusetzen

Wir erwarten ein pauschales Angebot für das Gesamtpaket bis zum 03. Mai 2018. Nach einer ersten Vorauszahlung, erfolgt die weitere Abrechnung in Raten nach gemeinsamen definierten Meilensteinen und der damit verbundenen Teilabnahme von Leistungen durch den Auftraggeber.
Bei Interesse oder Fragen melden Sie sich bitte bei Christin Deege: deege@yfu.de

 

Mehr über uns finden Sie im Internet unter: www.intercultur.de

 

Kontakt

Die Mitarbeiter des YFU-Büros sind für Sie da.

Telefon: 040 227002-0
E-Mail: info@yfu.de