Culture Connections China

Das Kurzprogramm mit Schattentheater


Du möchtest mehr über Kultur, Geschichte und die Menschen in China erfahren? Du hast Lust darauf, mit chinesischen und deutschen Jugendlichen ein ganz besonderes Theaterprojekt umzusetzen? Mit dem Kurzprogramm Culture Connections China hast du die Möglichkeit das chinesische Schattentheater kennenzulernen und im Sommer zwei Wochen in Peking zu verbringen. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden finanziell von der Stiftung Mercator unterstützt!

 

Das Programm

 

Mit Culture Connections China lebst du zwei Wochen lang in einer Gastfamilie im Großraum Peking. Die Wochentage verbringst du mit einer Gruppe von insgesamt 24 deutschen und chinesischen Jugendlichen. Thema des Aufenthaltes ist das Schattentheater - eine traditionelle chinesische Volkskunst. In Workshops mit Künstlern des Huigeshe Studio erlernt ihr die Kunst des Schattentheaters und lasst eigene Theaterszenen aus Geschichte und Gegenwart entstehen, um eure Sicht auf die Welt zu zeigen. Begleitend tauchst du bei deiner Gastfamilie in den chinesischen Alltag ein und bekommst ganz persönliche Eindrücke vom Leben in der Metropole.

 

In den zwei Wochen in Peking wirst du nicht nur viele Dinge über Land und Leute lernen, sondern auch über dich selbst. Das Reich der Mitte bietet eine spannende Kultur und viele Sehenswürdigkeiten. Du hast die Möglichkeit, weit weg von zu Hause Freundschaften zu schließen und interkulturelle Erfahrung zu sammeln.

 

Die Erfahrungsberichte und Videos unserer ehemaligen Programmteilnehmenden zeigen, warum es sich lohnt, China aus einem völlig neuen Blickwinkel zu betrachten.

 

Programmablauf

 

Wenn du ausgewählt wirst, bekommst du mit der Zusage eine Einladung zum Vorbereitungswochenende im Juni. Dort lernst du die anderen deutschen Teilnehmenden kennen und ihr werdet gemeinsam auf den Aufenthalt vorbereitet. Ihr reist mit einer Begleitung für 15 Tage nach Peking, wo es zu Beginn des Kurzaustausches eine Einführung in die chinesische Sprache und in landesspezifische Eigenheiten gibt. Nach der Rückkehr folgt ein paar Wochen später ein Nachbereitungswochenende. Alle Infos findest du auch in unserem Flyer.

 

Wer kann mitmachen?

 

Du kannst dich für die Teilnahme an Culture Connections China bewerben, wenn du ...
... dich für chinesische Kultur, Sprache und Geschichte interessierst,
... chinesisches Schattentheater kennenlernen und ausprobieren möchtest,
... aufgeschlossen und anpassungsfähig bist,
... Grundkenntnisse in Englisch mitbringst,
... zwischen dem 01.07.2002 und dem 31.07.2004  geboren bist und
... Spaß daran hast, an einem Projekt mit deutschen und chinesischen Jugendlichen teilzunehmen. 

 
Finanzielle Unterstützung, gründliche Vorbereitung und Betreuung vor Ort

 

Alle Teilnehmenden werden mit einem Stipendium der Stiftung Mercator unterstützt. Für dich fällt nur ein kleiner Eigenbeitrag von 250€ zzgl. Taschengeld, Visagebühren und Reisekosten zum Vorbereitungswochenende und Flughafen an. Bei Rückfragen zur Höhe dieser Kosten wende dich gern an uns unter austausch@yfu.de.
Das Stipendium deckt unter anderem die Kosten für An-/Abreise nach China, Übernachtung, Verpflegung, Betreuung vor Ort und Versicherung ab. Auf einem verpflichtenden Einführungswochenende in Deutschland wirst du mit den anderen Teilnehmenden auf deinen Aufenthalt in China vorbereitet. Auch während des Programms stehen dir erfahrene YFU-Reisebegleiter zur Seite.

 

 

Interesse geweckt?

 

Leider ist die Bewerbungsfrist abgelaufen. Du kannst dich jedoch jetzt schon für das programm im Sommer 2020 vormerken lassen

Wir freuen uns auf dich! 

Die Alternative zum Kurzprogramm


Natürlich können Jugendliche mit YFU auch für ein Schuljahr nach China gehen. Der langfristige Schüleraustausch zwischen Deutschland China wird ebenfalls von der Stiftung Mercator gefördert: Die Stiftung stellt hierfür einkommensabhängige Stipendien in Höhe von bis zu 6.000 Euro bereit.

Mit Culture Connections China neue Freundschaften knüpfen

Schattentheater-Szene

Neue Freundschaften entstehen

Scherenschnitte für das Schattentheater

Leben in einer Gastfamilie

Schattentheater hinter der Leinwand

Hinter der Leinwand

Spaß hinter der Bühne

Die Gruppe 2017 beim Tanzen im Park

Die Teilnehmer 2016

Beim gemeinsamen Mittagessen