Blickwechsel - die PASCH-Initiative

Kooperation mit dem Goethe-Institut

 

Unter den rund 550 Austauschschülern, die jedes Jahr mit YFU ein Schuljahr in Deutschland verbringen, befinden sich auch immer Schülerinnen und Schüler von sogenannten PASCH-Schulen. PASCH steht für „Schulen: Partner der Zukunft" und vernetzt weltweit rund 1500 Schulen, an denen das Deutschlernen eine besonders große Rolle spielt.

 

Für Jugendliche dieser Schulen schreibt YFU gemeinsam mit dem Goethe-Institut in 45 YFU-Partnerländern jährlich einen Fotowettbewerb aus. Die Gewinner erhalten jeweils ein Teilstipendium für ein Austauschjahr in Deutschland.

 

Hier stellen wir Ihnen die Stipendiatinnen und Stipendiaten für das Austauschjahr 2019/20 etwas näher vor, die die Jury mit ihren Präsentationen zum Thema "Was bleibt? Fundstücke aus Omas/Opas Zeiten“ überzeugt haben:  

 

Eduardo aus Brasilien (18 Jahre)

Eduardo kommt aus einer Stadt im Südosten von Brasilien, wo er mit seinen Eltern und seiner kleinen Schwester (14 Jahre) lebt. Eduardo ist ein eher ruhiger Zeitgenosse, der besonders gerne liest. Er hat zuhause so viele Bücher, dass er sich dort wie in einer kleinen Bibliothek fühlt. Seine Interessen sind neben Literatur auch Philosophie, Geschichte und Sprachen. Er lernt seit zwei Jahren Deutsch, was ihm besonders wichtig ist, da seine Vorfahren aus Deutschland stammen. Eduardo hat das Gefühl, sich dadurch mit seiner Vergangenheit zu verbinden. Sport ist ebenfalls wichtig für ihn, besonders gerne spielt er Handball und Volleyball, beides schon seit einigen Jahren. Eduardo hat auch einen Hund zu Hause, um den er sich liebevoll kümmert. Er möchte mit seiner Gastfamilie die deutsche und brasilianische Kultur zusammenbringen.

 

Eduardos Präsentation können Sie hier herunterladen

 

Für Eduardo suchen wir noch eine nette Gastfamilie in ganz Deutschland! Er nimmt nach seiner Ankunft zunächst an einer Orientierungswoche teil und reist zwischen dem 16. August und 6. September 2019 zu seiner Gastfamilie. 

 

Melden Sie sich gern bei uns, wenn Sie Eduardo bei sich aufnehmen möchten: gastfamilien@yfu.de, 040 227002-778

Arindam aus Indien (16 Jahre)

Arindam lebt mit seinen Eltern in einer indischen Großstadt. Er hat auch einen älteren Bruder, mit dem er immer viel Spaß hatte, aber jetzt lebt er in einer anderen Stadt. Seitdem muss Arindam seiner Mutter viel zu Hause helfen, zum Beispiel beim Putzen und beim Kochen. Seine Familie verbringt oft Zeit miteinander, dann schauen sie Filme, gehen essen oder diskutieren über soziale Themen. Arindam interessiert sich auch in der Schule besonders für Politik und Sozialkunde, und er liest zusätzlich manchmal in seiner Freizeit Bücher dazu, denn er möchte verstehen, wie die Welt funktioniert. Außerdem macht er gern Sport und Musik. Er beschreibt sich selbst als fröhlichen und zuversichtlichen Jungen, der gern und viel lacht und sehr neugierig ist, neue Kulturen und Menschen kennenzulernen.

 

Arindams Präsentation können Sie hier herunterladen

 

Für Arindam suchen wir noch eine nette Gastfamilie in ganz Deutschland! Er nimmt nach seiner Ankunft zunächst an einer Orientierungswoche teil und reist am 6. September zu seiner Gastfamilie. 

 

Melden Sie sich gern bei uns, wenn Sie Arindam bei sich aufnehmen möchten: gastfamilien@yfu.de, 040 227002-778

Lara aus Serbien (15 Jahre)

Lara kommt aus einer Stadt in Serbien, in der sie mit ihrem Vater und ihrer Mutter lebt. Ihr großer Bruder ist 22 Jahre und bereits ausgezogen, um im Ausland zu studieren. Lara verbringt gerne Zeit mit ihren Eltern und hat eine enge Beziehung zu ihnen. Die beiden haben vor einer Weile zwei Jahre in Deutschland gelebt und gearbeitet und unterstützen Lara selbstverständlich bei ihrem Plan, hier ein Jahr zur Schule zu gehen. Lara beschreibt ihren Charakter als positiv und freundlich, flexibel, aber manchmal ein bisschen stur. Ihr liebstes Hobby ist das Klavierspielen, denn es entspannt Lara und sie liebt die Musik. Mit ihrer Familie oder ihren Freunden geht sie gerne ins Kino oder sieht sich zu Hause Filme an. Am Wochenende und in den Ferien verreist Lara häufig. Sie ist sehr weltoffen und an verschiedenen Kulturen interessiert.

 

Laras Präsentation können Sie hier herunterladen

 

Für Lara suchen wir noch eine nette Gastfamilie in ganz Deutschland! Sie nimmt nach seiner Ankunft zunächst an einer Orientierungswoche teil und reist zwischen dem 16. August und 6. September 2019 zu ihrer Gastfamilie.

 

Melden Sie sich gern bei uns, wenn Sie Lara bei sich aufnehmen möchten: gastfamilien@yfu.de, 040 227002-778

Manuel aus Spanien (16 Jahre)
Manuel aus Spanien

Manuel kommt aus einer Stadt im Nordwesten von Spanien. Er lebt dort gemeinsam mit seiner Mutter, die Lehrerin ist. Seinen Vater sieht er aber regelmäßig, denn dieser wohnt in einer anderen Stadt, wo er eine Professur an der Universität innehat. Manuel beschreibt seinen Charakter als neugierig, aktiv, engagiert und offen. Er möchte immer im Moment leben und diesen genießen, denkt aber auch viel über die Zukunft nach. Ihn interessiert das Programmieren und technische Zeichnen sehr, deshalb überlegt er auch, später einmal Ingenieur zu werden. In seiner Freizeit spielt er Akkordeon und Basketball. Er hört auch gerne Musik, sieht mit seiner Mutter fern oder geht draußen fotografieren und spielt mit seinen Freunden Videospiele. Manuel hat gehört, dass Fahrradfahren in Deutschland zum Alltag gehört, darauf - und noch auf noch mehr - freut er sich sehr.

 

Manuels Präsentation können Sie hier herunterladen

Die PASCH-Initiative ist ein vom Auswärtigen Amt koordiniertes Projekt, das unter anderem vom Goethe-Institut umgesetzt und betreut wird. Das Goethe-Institut ist das weltweit tätige Kulturinstitut der Bundesrepublik Deutschland und ein wichtiger Kooperationspartner von YFU.

 

Es fördert die Kenntnis der deutschen Sprache im Ausland und pflegt die internationale Zusammenarbeit. Im Rahmen der Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ (PASCH) organisiert das Goethe-Institut als einer der Hauptakteure Jugendbegegnungen und gemeinsame Kulturprojekte für junge Menschen. Ziel ist es, ein Netz von neuen Partnerschaften aufzubauen, das ermöglicht, Kompetenzen im Bereich Kulturaustausch und Sprache zu erweitern. Die gezielte Förderung von jungen Menschen im schulischen und außerschulischen Bereich prägen die konkreten Ziele dieser Initiative.

 

Mehr zur PASCH-Initiative finden Sie hier

Einen Austauschschüler willkommen heißen

Austauschschüler entdecken Deutschland

Gemeinsames Essen als internationale Familie!

Mit Ihrem Austauschschüler Ihre Umgebung neu entdecken

Gastgeschwister: Freunde fürs Leben!

Gastfamilie werden und ein neues Familienmitglied hinzugewinnen