Austauschschüler

Unternehmenspartnerschaften

Kooperationsprogramme zur Förderung der interkulturellen Bildung

In Zeiten der Globalisierung werden interkulturelle Kompetenzen immer wichtiger – gerade auch in der Wirtschaft. Konzerne agieren international und Auslandserfahrungen werden zu einer wichtigen Qualifikation zukünftiger Mitarbeiter. Eine entsprechend bedeutende Rolle spielen Mobilitätsprogramme in der Nachwuchsförderung.

YFU ist ein starker Partner bei der Umsetzung von Kooperationsprogrammen mit unterschiedlichen Zielsetzungen und Formaten:

Austauschprogramme für Mitarbeiterkinder

Internationaler Jugendaustausch im Unternehmen

Ein wirkungsvolles Instrument, um jungen Menschen erste Auslandserfahrungen zu ermöglichen und gleichzeitig den eigenen Mitarbeitern auf persönliche Weise die Internationalität ihres Arbeitgebers zu vermitteln, sind Austauschprogramme für Mitarbeiterkinder.

Als Experte für interkulturellen Jugendaustausch entwickelt YFU gemeinsam mit interessierten Unternehmen passende Formate und unterstützt bei der Durchführung von Mitarbeiterkinderprogrammen.

Entsprechend der Bildungs- und Qualitätsansprüche des Vereins gehören zu jedem Programm die sorgfältige Auswahl der Bewerber, eine gründliche interkulturelle Vor- und Nachbereitung der Teilnehmer und die Platzierung bei Gastfamilien – gerne auch bei Mitarbeiterfamilien im jeweils aufnehmenden Land.

Hinsichtlich der Dauer und der Zielländer ist YFU flexibel, denn der Verein ist weltweit aktiv und arbeitet mit einem starken Netz von eigenständigen Partnerorganisationen zusammen. Auch lassen sich die Bildungskonzepte, die in der interkulturellen Ausbildung der Teilnehmer umgesetzt werden, sowohl auf lang- als auch auf kurzfristige Auslandsaufenthalte anwenden. 

Corporate Social Responsibility und Schüleraustausch

Stipendienprogramme für benachteiligte Jugendliche

Ein erfolgreiches Unternehmen profitiert von einem strukturell stabilen und „gesunden“ Umfeld – soziales Engagement lohnt sich entsprechend auch für Firmen. Eine besonders nachhaltige Form der Unterstützung sind Austausch-Stipendienprogramme. Sie tragen zur interkulturellen Bildung junger Menschen bei, stärken die internationalen Beziehungen und sind ein wirkungsvoller Beitrag für die Gesellschaft. Gleichzeitig dienen sie als Instrument zur Nachwuchsförderung und zur Verbesserung der Arbeitsmarktfähigkeit von Jugendlichen.

Mit eigenen Förderprogrammen können Unternehmen gezielt dazu beitragen, mehr jungen Menschen ein Austauschjahr mit YFU zu ermöglichen. Der Bedarf ist in zahlreichen Bereichen vorhanden:

  • Jugendliche mit finanziellem Förderbedarf freuen sich über Unterstützung, damit sie die Bildungschance eines Austauschjahres wahrnehmen können;
  • Bildungsunerfahrene Jugendliche sind noch immer in interkulturellen Austauschprogrammen unterrepräsentiert. Mit besonderen Förderprogrammen wird die internationale Mobilität dieser Zielgruppe gefördert;
  • Der interkulturelle Dialog mit einigen Ländergruppen ist noch deutlich zu schwach. Beispielsweise sollte der Austausch mit dem asiatischen Raum, mit unseren osteuropäischen Partnerländern oder mit islamisch geprägten Regionen intensiviert werden;
  • Regionale Stipendienprograme fördern die interkulturellen Kompetenzen der jungen Menschen in einer bestimmten Region Deutschlands.  

YFU freut sich über engagierte Partner aus der Wirtschaft, um diese gesellschaftlichen Herausforderungen anzugehen. Förderschwerpunkte, Profil und Förderkriterien Ihres CSR-Programms stimmen wir gern im Dialog mit Ihnen ab. 

Kontakt

Jantje Theege
Leitung Fundraising & Vernetzung

Telefon: 040 227002-39
E-Mail: theege@yfu.de